TCM-Akupunktur - hpls.de

Quelle: Carlo Liegel-Seitz

AKUPUNKTUR
Die Akupunktur wirkt auf das zentrale und peri­phere Nervensystem, auf Körperflüssigkeiten und das Hormonsystem. Hierdurch kann das Gleich­gewicht im erkrankten Körper reguliert und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Die Lebens­energie beginnt wieder zu fließen.

TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN (TCM)
Die TCM ist ein ganzheitlicher Ansatz. Organe, Gefühle, Geist, etc. werden beeinflusst und stehen mit allem in Verbindung. Sie befinden sich in einem ewigen Prozess der Veränderung. Neben der Aku­punktur umfasst TCM die Therapie mit Naturstoffen (Arzneimitteltherapie), Massagen, Meditation, Muskelentspannung sowie die Ernährungslehre.

 
OHRAKUPUNKTUR
Unsere Ohren sind ein offenes Buch: Schwächen und Krankheiten des Körpers kann man an ihnen erkennen und mit Hilfe der Akupunktur  behandeln - ohne Medikamente und ohne Nebenwirkungen.
Ohrakupunktur stellt eine sehr wirksame Behand­lungsmöglichkeit dar, um akute und chronische Erkrankungen zu behandeln.
Anwendungen finden sich u. a. bei:
· Schmerzen und Verspannungen
· Migräne, Nerven- und Phantomschmerz
· Knochenbrüchen
· Rheumatischen Beschwerden
· Durchblutungsstörungen und vegetativer Dysregulation
sowie bei vielen weiteren organischen und psychogenen Störungen.